Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Rundmail 23.03.2021

24.03.2021

Liebe Tennisfreunde*innen,

diese Woche sind wir leider in den Fokus des Amtes für Sportangelegenheiten der Hansestadt Greifswald geraten. Mehrere Greifswalder Vereine haben sich dort darüber beschwert, dass wir Tennisspieler unsere Tennishalle „verbotener maßen“ nutzen und man entsprechend die Polizei bzw. das Ordnungsamt darüber informieren müsse, um dies zu unterbinden.

Durch ein klärendes Gespräch konnte der Vorstand die Missverständnisse auf Seite des Amtes für Sportangelegenheiten zügig aufklären. Der Vorstand möchte noch einmal darauf hinweisen, dass das Tennisspielen in unserer Halle mit der aktuellen Corona-Landesverordnung MV  (Stand 23.03.2021) konform ist!

Entscheidend für uns ist hier der §2 Absatz (21) und (21a). Hier wird das Betreiben von Sport sowohl auf als auch IN allen Sportanlagen erlaubt.

(21) Der Trainings-, Spiel- und Wettkampfbetrieb im Freizeit-, Breiten- und Leistungssport (Sportbetrieb) in allen Sportarten ist untersagt. Das gilt nicht für den Individualsport, der mit maximal fünf Personen aus zwei Hausständen auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen betrieben wird; Kinder bis 14 Jahren werden dabei nicht mitgezählt. Ferner ist der vereinsbasierte Trainingsbetrieb im Kinder- und Jugendsport im Freien in allen Sportarten bis zur Vollendung des 20. Lebensjahres, der in Landkreisen und kreisfreien Städten angeboten wird, in denen der Schulbetrieb als täglicher Präsenzunterricht in Gestalt eines Regelbetriebes unter Pandemiebedingungen gemäß der 2. Schul-Corona- Verordnung stattfindet, in Gruppen bis zu 20 Kindern bzw. Jugendlichen zulässig. Für den in Satz 2und 3 genannten Sportbetrieb besteht die Pflicht, die Auflagen der Anlage 21 einzuhalten.

(21a) Soweit die Zahl der Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 der letzten 7 Tage je 100.000 Einwohner in Mecklenburg-Vorpommern an drei aufeinanderfolgenden Tagen landesweit 100 oder höher nach den auf der Internetseite des Landesamts für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern

(https://www.lagus.mv-regierung.de/Gesundheit/InfektionsschutzPraevention/Daten-Corona-Pandemie) veröffentlichten Daten ist, bestimmt das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit durch Verordnung aufgrund § 12 Absatz 6 nach einer Gesamtbewertung des Infektionsgeschehens, dass abweichend zu Absatz 21 ab dem zweiten darauffolgenden Werktag ausschließlich Individualsport, der allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen betrieben wird, zulässig ist.

 

Wir möchten wiederholt mit aller Deutlichkeit darauf hinweisen, dass das Einhalten unseres Hygienekonzepts von essentieller Bedeutung in der jetzigen Situation ist!!

 

Eindringlich möchten wir alle Nutzer unserer Halle hinweisen, die Wechselzeiten in der Halle so kurz wie möglich zu halten!! Bitte betretet die Halle erst unmittelbar vor Beginn der gebuchten Zeit und verlasst die Halle sofort nach Beendigung (auf Platz 2 am besten über den 2. Ausgang).

Sollte die Polizei, das Ordnungsamt oder andere Personen auf der Anlage erscheinen, welche versuchen Mitspieler zu verunsichern oder gar vermeintliche Verfehlungen zu dokumentieren, empfehlen wir den Vorstand sofort zu informieren und sich keinem Streitgespräch auszusetzen.

Der für uns zutreffende Auszug der Corona-LVO M-V (Vom 28. November 2020) §2  hängt in der Eingangstür der Tennishalle aus. Sie berücksichtigt alle Änderungen bis 19.03.2021 und ist bis zum 31.03.21 gültig.

 

Wir hoffen, dass die Außenplätze zeitnah von der beauftragten Firma instant gesetzt werden und wir bald im Freien wieder starten können. Die derzeitige Situation lässt allerdings eine definitive Planung der Arbeitseinsätze nicht zu. Bitte achtet auf die Informationen des Vorstandes.

Wir versuchen Euch bei JEDER Änderung sofort zu informieren! 

Bleibt gesund!!

Euer Vorstand